Biblischer Impuls - August 2021

Dort, wo die Sünde mächtig geworden ist,
da ist die Gnade noch unendlich viel mächtiger geworden.
Römer 5,20

Liebe Brüder und Mitbeter,
wenn wir in einer Umfrage danach fragen würden, wer oder was mächtig ist, würden wir bestimmt ganz unterschiedliche Antworten bekommen.

Die Bibel sagt uns, dass die Sünde, das Böse und die Finsternis mächtig sind in der Welt und wir können das Tag für Tag konkret sehen und hören. Der Epheserbrief stellt uns Jesus Christus als mächtig, ja allmächtig vor, in dieser und in der ewigen Welt:

Christus steht hoch über allen Mächten und Gewalten,
hoch über allem, was Autorität besitzt,
er herrscht über alles was Rang und Namen hat.
Er ist der Herrscher über das gesamte Universum.

Epheser 1,21.22

Und dieser mächtige Herr, Jesus Christus, stellt der Macht der Sünde die Macht der Gnade gegenüber. Die Sünde ist mächtig geworden, aber die Gnade ist noch unendlich viel mächtiger geworden. Gott sei Dank. Mächtiger als alle unsere Schuld, Sünde und alles Versagen.

Stellen wir uns im Glauben auf diese Tatsache: Die Gnade ist mächtiger als alles, weil Jesus Christus mächtiger ist als alles. Beten wir darum, dass diese Gnade unseres Herrn im Leben vieler Menschen mächtiger wird als all ihre Sünde und Gottlosigkeit und beten wir darum, dass diese Gnade im Leben und Dienst unserer Missionare mächtig wirkt und sie diese Gnade Gottes in Jesus Christus machtvoll verkündigen können zur Rettung von Menschen. 

Verbunden durch die Macht Jesu, in seiner mächtigen Gnade und mit lieben Grüßen
Euer Horst Weippert