Biblischer Impuls - Januar 2020

„Lobet und preiset ihr Völker den HERRN; freuet euch seiner und dienet ihm gern. All ihr Völker lobet den HERRN.“ (zu Psalm 117)

Liebe Beter,

es fasziniert mich, wie wir uns in der MGB-Mitgliederversammlung ganz schnell einig wurden: „zum Lob seiner Herrlichkeit“, ist das Jahresthema 2020. 

Anbetung und Weltmission gehören zusammen. Es fasziniert mich jeden Monat neu, wie verschieden sich Weltmission gestaltet. Jeder Gebetsbrief macht etwas davon sichtbar. Es fasziniert mich, wie verschieden unsere Gebetspartner sind, jeder mit seiner eigenen Geschichte und wie Gott ihn genau an seinen Platz gebracht hat. Es fasziniert mich, wie sie treu ausharren, wenn sich scheinbar fast nichts tut und die quälenden Fragen da sind, ob sich der Einsatz wirklich lohnt. Es fasziniert mich, wie sich Menschen verändern, die Jesus aufgenommen haben und so von innen nach außen sich Familien, Dörfer, Völker, ja ganze Nationen verändern und wir daran teilhaben dürfen. Es fasziniert mich immer wieder neu, welche Wege Gott nimmt, damit die Freudenbotschaft von Jesus zu den Menschen kommt. Und es fasziniert mich, wie Gott mit uns unvollkommenen, störrischen und sündhaften Menschen zum Ziel kommt, und immer neu sichtbar wird Bei Gott ist kein Ding unmöglich.“ (Lukas 1,37) 

Ich wünsche uns allen diese Faszination beim Lesen der Gebetsbriefe. Sie stärkt unseren Glauben – und mit unseren Gebeten sind wir Teilhaber an Gottes Wirken in dieser Welt. Lasst uns darum treu sein und dranbleiben, denn Gott ist treu und gestaltet uns um, dass seine Art in unserem Leben sichtbar wird.

Michael Osiw