Biblischer Impuls - Oktober 2021

Liebe Brüder,

Paulus schreibt an die Gemeinde zu Philippi, dass er allezeit und mit Freuden im Gebet vor Gott kommt, um für die junge Gemeinde zu beten. Und das mit Freude! Warum? Weil wir wissen, dass Jesus mächtig und für ihn nichts zu groß ist!
Die Bibel fordert zum eindringlichen Beten auf, wir sollen dranbleiben am Gebet, beharrlich und ohne Unterlass beten, dem Gebet erste Priorität geben.

Paulus hat die Geschwister in Korinth unter Tränen ermahnt. Unser Gebet führt uns direkt zum Thron Gottes hin, welch ein Vorrecht, mit Gott zu reden!

Wir sollten dringlich beten:

  • weil die Not der Menschen groß ist.
  • weil die Anliegen der Welt drängend sind.
  • weil die Menschen dringend Jesus Christus brauchen
  • weil die Zeit begrenzt ist.
  • weil der Herr Jesus uns in eine weltweite Rettungsarbeit hineinnehmen will.

Unser Gebet ist eine Begegnung mit dem Herrn aller Herren und unser Herz ist ihm zugewandt.

Er erfüllt unsere Herzen mit Freude:

  • weil wir Gottes Anliegen zu den unseren machen.
  • weil Gebet das Vorrecht hat, mit der höchsten Autorität Gemeinschaft zu haben.
  • weil Gottes Heilshandeln für uns persönlich geschehen ist.
  • weil das Gebet in der Bibel eine große Verheißung hat und wir dadurch Gottes Hand bewegen können.

Herzliche Grüße
Euer Bruder Wilfried Schlecht