Biblischer Impuls September 2018

Liebe Gebetsbrüder,

„Das Gebet ist die geheime Kraft einer globalen Organisation“, sagte Traugott Hopp, Leiter der Akademie für Weltmission in Korntal, beim gemeinsamen Gebetstag von DFMGB und MGB in Zavelstein am 20.6.2018. Die globale Organisation ist die weltweite Gemeinde Jesu, das Gebet die göttliche Kraft, die in dieser Organisation wirkt und die Gemeinde Jesu trägt. Gebet ist das große Geschenk Jesu, mit dem er seine Gemeinde ausrüstet, um in seinem Namen Reich Gottes auf dieser Erde mitzubauen. Der Herr Jesus selbst ist der Bauherr und Baumeister, wir Beter sind seine Mitarbeiter auf dieser Baustelle und arbeiten mit Freuden daran, dass der Bau weiter wächst und einmal zur Vollendung kommt.

Die Liebe des Herrn zu uns ist eine schenkende Liebe - eine Liebe, die uns Gutes tun und geben will, die uns beschenkt mit Vergebung, Kraft, Licht, Freude, Sinn und Hoffnung. Das Gebet ist ein geniales Geschenk dieser seiner schenkenden Liebe. 2. Petrus 1,3 drückt es so aus: „In seiner göttlichen Macht hat Jesus uns alles geschenkt, was zu einem Leben vor ihm nötig ist.“ Und in Römer 8,32: “Wie sollte ER (Gott) uns mit IHM (dem Herrn Jesus) nicht alles schenken.“ In und mit dem Herrn Jesus ist uns alles geschenkt, alles was wir brauchen, zum Leben, zum Dienst in der Gemeinde, zum Beten für unsere Geschwister in der weltweiten Mission.

Und wie es mit einem Geschenk ist: Wir können es nur annehmen, dafür danken, es auspacken, gebrauchen, uns daran freuen. So lasst uns auch das Geschenk des Gebets immer neu in großer Freude und Dankbarkeit annehmen und zum Segen für Menschen gebrauchen - auch in diesem Monat wieder für unsere Gebetspartner in aller Welt. Und der Herr Jesus hört unsere Gebete, ER wird handeln, und wir dürfen staunen. IHMsei der Dank und alle Ehre.

Horst Weippert, Gärtringen