Der Männergebetsbund e.V. (MGB) will Männer jeden Alters in Deutschland zum aktiven Gebet für Weltmission motivieren und in Gemeinden und bei Veranstaltungen auf diesen Gebetsdienst hinweisen und über die verändernde Kraft des Gebets informieren.

Auf dieser Seite finden Sie Neuigkeiten und Aktuelles aus unserer Arbeit, und wir laden Sie ein, hier immer wieder vorbei zu schauen, oder diese Seite automatisch zu abonnieren.

Aktuelles

Weihnachten 2013

Liebe Beter,

für manche von uns sind die Tage vor Weihnachten Hochsaison mit viel Druck, für andere ist es wirklich noch die stille Zeit und Vorbereitung auf die Ankunft unseres Herrn Jesus. Bei dem ersten Weihnachten war es sicherlich ähnlich Hochbetrieb und Druck - damals bei der Volkszählung als alle sich in ihrem Heimatort in die Steuerlisten eintragen lassen mussten, zugleich mit Alarmbereitschaft der römischen Besatzungsmacht angesichts der Terroranschläge des Judas aus Galiläa und seiner Guerilla-Kämpfer.

Wenn Jesus wiederkommt, wird es auch nicht anders sein, wird es doch so sein, wie in den Tagen Noahs - Alltagsleben, aber Gott spielt keine Rolle über allen Aktivitäten.

Da hinein spricht die Jahreslosung 2014: "Gott nahe zu sein, ist mein Glück" - Psalm 73,28

Männergebetstag in Wildberg

Herzliche Einladung zu einem

Gebetstag mit dem MännerGebetsbund

am Samstag den 25. Januar 2014 von 10:00 - 16:00 Uhr, in Wildberg/Schwarzwald

21. JUGENDKONFERENZ für Weltmission

   Bist Du dabei?

Stadt und Land für
JESUS CHRISTUS!

Am 6. Januar 2013 findet wieder die Jumiko in der ICS Messe Stuttgart statt. Auch der MGB ist mit einem Stand vertreten. Neben der Missionsaustellung, gibt es ein unfangreiches Rahmenprogramm mit über Über 24 Veranstaltungen unter anderem mit:
Ulrich Parzany, Winrich Scheffbuch, Detlef Krause, Dr. Volker Gäckle und Heinz Spindler.

Mehr Informationen findet Ihr / finden Sie auf der Home-Page der Jumiko http://jumiko.gottes-liebe-weltweit.de

Weltweiter Gebetstag für verfolgte Christen 2013

Betet für unsere verfolgten Brüder und Schwestern

Alle christlichen Gemeinden sind dazu aufgerufen, einen Sonntag im Jahr einen Gottesdienst im Gedenken an unsere verfolgten Mitchristen und im Gebet für weltweite Religionsfreiheit zu gestalten.

Inhalt abgleichen