Der Männergebetsbund e.V. (MGB) will Männer jeden Alters in Deutschland zum aktiven Gebet für Weltmission motivieren und in Gemeinden und bei Veranstaltungen auf diesen Gebetsdienst hinweisen und über die verändernde Kraft des Gebets informieren.

Auf dieser Seite finden Sie Neuigkeiten und Aktuelles aus unserer Arbeit, und wir laden Sie ein, hier immer wieder vorbei zu schauen, oder diese Seite automatisch zu abonnieren.

Aktuelles

21. JUGENDKONFERENZ für Weltmission

   Bist Du dabei?

Stadt und Land für
JESUS CHRISTUS!

Am 6. Januar 2013 findet wieder die Jumiko in der ICS Messe Stuttgart statt. Auch der MGB ist mit einem Stand vertreten. Neben der Missionsaustellung, gibt es ein unfangreiches Rahmenprogramm mit über Über 24 Veranstaltungen unter anderem mit:
Ulrich Parzany, Winrich Scheffbuch, Detlef Krause, Dr. Volker Gäckle und Heinz Spindler.

Mehr Informationen findet Ihr / finden Sie auf der Home-Page der Jumiko http://jumiko.gottes-liebe-weltweit.de

Weltweiter Gebetstag für verfolgte Christen 2013

Betet für unsere verfolgten Brüder und Schwestern

Alle christlichen Gemeinden sind dazu aufgerufen, einen Sonntag im Jahr einen Gottesdienst im Gedenken an unsere verfolgten Mitchristen und im Gebet für weltweite Religionsfreiheit zu gestalten.

Hans Peter Royer tödlich verunglückt

Nach dem Amen bete weiter....

heißt der Buchtitel eines der Bücher von Hans-Peter Royer, der Paulus' "Betet ohne Unterlass" 1.Thessalonicher 5,17 aufgegriffen hat wie kaum ein Anderer. Der Bibelvers, der so gut zum Anliegen des MGB paßt.

Leider hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass Hans Peter Royer am Samstag Nachmittag (17.8.2013) bei einem tragischen Paraglideunfall ums Leben gekommen ist. 

Deutschland wählt – Beten! Beteiligen!

Liebe Beter und liebe Leser,

Zum Download des Wahl-Fisches, bitte auf den Fisch klicken.

Im September sind in Deutschland Wahlen. Wer wird gewählt, wer scheidet aus? Was hat das mit uns zu tun? Was hat das mit dem Männergebetsbund zu tun? Auf den ersten Blick nichts. 
Als MGB geht es uns um den Gebetsdienst für Weltmission. Das ist unser Auftrag, im Gebet hinter den Missionaren stehen, sie zu ermutigen, ihnen geistlich den Rücken zu stärken. Dafür setzen wir uns ein, darum werden neue Gruppen gegründet, darum werden monatlich neue Gebetsnachrichten herausgegeben.

Als Christen sind wir Himmelsbürger, dennoch leben wir mit beiden Füßen hier in dieser Welt.
Wir haben in Deutschland als Staatsbürger das Recht, zu wählen. Das gehört zu den Gaben, die Gott uns in diesem Land anvertraut hat. Wir dürfen wählen.

Inhalt abgleichen