Der Männergebetsbund e.V. (MGB) will Männer jeden Alters in Deutschland zum aktiven Gebet für Weltmission motivieren und in Gemeinden und bei Veranstaltungen auf diesen Gebetsdienst hinweisen und über die verändernde Kraft des Gebets informieren.

Auf dieser Seite finden Sie Neuigkeiten und Aktuelles aus unserer Arbeit, und wir laden Sie ein, hier immer wieder vorbei zu schauen, oder diese Seite automatisch zu abonnieren.

Aktuelles

MGB-Tag in Aalen und Gebetsleitertreffen in Schönaich

Liebe Brüder,
zwei Anliegen will ich Euch diesmal ans Herz legen und Euch einladen:

  • MGB-Tag in Aalen am Samstag 28.6.14 um 10.00–16.00 Uhr
  • MGB Gebetskreisleitertreffen in Schönaich am Samstag 5.6.2014, um 13.30-16.30 Uhr

Weitere Informationen erhaltet Ihr nachfolgend.

"Teil Seiner Geschichte" 19.06. Christustag 2014 in Stuttgart

MGB auf dem Christustag 2014

auch in diesem Jahr ist der MGB mit einem Stand auf dem Christustag 2014 in Stuttgart vertreten. Schauen Sie doch einfach einmal auf dem Stand (S53) vorbei. Wir freuen uns! 20.000 Besucher werden erwartet. Kommen auch Sie!

Der Christustag 2014 ist …
... ein großer und gemeinsamer Feier-Tag, der Jesus Christus in die Mitte stellt. Gemeinsam loben, danken, singen, beten und bekennen Christinnen und Christen:

Wir sind „Teil Seiner Geschichte“.

20. JUGENDKONFERENZ für Weltmission

…denn dazu bist Du berufen!

Am 6. Januar 2013 findet wieder die Jumiko in der ICS Messe Stuttgart statt. Auch der MGB ist mit einem Stand vertreten. Neben der Missionsaustellung, gibt es ein unfangreiches Rahmenprogramm mit über Über 24 Veranstaltungen unter anderem mit:

Dr. Theo Lehmann, Hans-Peter Royer, Dr. Volker Gäckle, Winrich Scheffbuch, Detlef Krause und Heinz Spindler.

Mehr Informationen findet Ihr / finden Sie auf der Home-Page der Jumiko http://jumiko.gottes-liebe-weltweit.de

 

 

Der Gebetstag für verfolgte Christen 2012

"Betet für eure Verfolger (Matthäus 5, 43-48)".

Wir (Evangelische Allianz in Deutschland) möchten alle christlichen Gemeinden aufrufen, einen Sonntag im Jahr einen Gottesdienst im Gedenken an unsere verfolgten Mitchristen und im Gebet für weltweite Religionsfreiheit zu gestalten.

Am Weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen nehmen Christen und Gemeinden aus über 100 Ländern auf allen Kontinenten teil, in „freien“ Ländern ebenso wie in den betroffenen Ländern selbst. Sollte kein Gottesdienst zur Verfügung stehen, regen wir an, andere Veranstaltungen in der Woche diesem Thema zu widmen.

Inhalt abgleichen