Der Männergebetsbund e.V. (MGB) will Männer jeden Alters in Deutschland zum aktiven Gebet für Weltmission motivieren und in Gemeinden und bei Veranstaltungen auf diesen Gebetsdienst hinweisen und über die verändernde Kraft des Gebets informieren.

Auf dieser Seite finden Sie Neuigkeiten und Aktuelles aus unserer Arbeit, und wir laden Sie ein, hier immer wieder vorbei zu schauen, oder diese Seite automatisch zu abonnieren.

Aktuelles

Islamischer Fastenmonat Ramadan 2021

30 Tage Gebet für die islamische Welt 

13. APRIL–12. MAI 2021

Liebe Freunde und Beter,
wir freuen uns, dass Sie in diesem Monat besonders für Muslime beten! 2021 stehen verschiedene Städte im Fokus, damit wir eine neue Perspektive auf die islamische Welt bekommen.

Das Gebetsheft enthält Zeugnisse und Geschichten, wie Gott unter Muslimen in diesen Städten wirkt, und gibt Anregungen und Gebetsanliegen zu jedem Tag.

"30 Tage Gebet für die Islamische Welt 2021"
                        und
"30 Tage Gebet für die Islamische Welt 2021 - Familienausgabe"

Siehe auch die Internetseiten der Evangelischen Allianz: 30 Tage Gebet für die islamische Welt

Biblischer Impuls - März 2021

Wem gehören die Völker dieser Welt?

Regionaler Gebetstag in Osnabrück

… und es geht doch mal wieder!       

Herzliche Einladung

Regionaler Gebetstag am 06. März 2021 in Osnabrück 10 bis 15.30 Uhr
Evangelische Paulusgemeinde, Wesereschstr. 76, 49084 Osnabrück

Vor fünf Jahren waren wir letztmals mit einem Regionalen Gebetstag in Osnabrück. Der geplante Termin im vergangenen Jahr musste wegen Corona-Beschränkungen leider abgesagt werden, doch nun sind wir zuversichtlich, dass es klappt.

Erfahrungen mit Gebet – die Brunnengeschichte

Nadjiwill, Puits sans fond, CC BY-SA 4.0    

Am 5.2.21 war ich bei der Beerdigung von E.. Er hatte lange Jahre die MGB-Gruppe von Bad Urach geleitet. Gebet für Weltmission war ihm von Jugend an ein Anliegen.

Am Dienstag 2.2., keine zwei Stunden vor seinem überraschenden Tod, hat ein Freund noch mit ihm geskypt. Über 60 Jahre dauerte ihre Freundschaft. Beide hatten als Jugendliche zum Glauben an Jesus gefunden und eine theologische Ausbildung begonnen. Beide wollten Gott in der Mission dienen. E. aber konnte gesundheitshalber nicht hinaus. Sein Freund jedoch war lange Jahre Missionar in Afrika.

Eines Tages bekam dieser Freund einen Brief von E., der ihn fragte, was an einem bestimmten Tag zu der und der Uhrzeit los war. Er hatte da so beten müssen, dass Gott seine Hand schützend über ihn hält.

Inhalt abgleichen