Aktuelles aus der Arbeit des MGB

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:aktuelles

Dezember 2023 Liebe Freunde und Förderer der Arbeit des MGB, Herbstzeit ist Erntezeit! Überall rollen Mähdrescher, in den Weinbergen läuft die Weinlese auf Hochtouren, ja und in den Schrebergärten sammeln die Menschen ihre Ernte ein und freuen sich, die Folgen ihrer Mühe sehen und schmecken zu können. Im Herbst organisieren immer auch viele Missionswerke ihre Herbstmissionsfeste und berichten von den „Ernten“ auf ihren Missionsfeldern. Zur Zeit kommen die Gebetspartner des MGB aus 25 Partnermissionswerken und wir versuchen - sofern wir Zeit und Personal haben - dort einen Missionsstand aufzustellen. Oft stehen dann die FGB (Frauengebetsbewegung) und der MGB nebeneinander und es entstehen gute Gespräche mit den Besuchern. So konnten wir in diesem Herbst unter anderem bei DIPM, DMG, Liebenzellen Mission, EMO, OMF, WEC mit einem Missionsstand dabei sein. Bei der DMG lag der Höhepunkt darin, dass…

WeiterlesenAktuelles aus der Arbeit des MGB

Dezember 2023

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:impuls

Monatsspruch Dezember: „Mit eigenen Augen habe ich es gesehen: du hast dein rettendes Werk begonnen und alle Welt wird es erfahren.“ Lukas 2,30-31Liebe Brüder,die Verse aus Lukas 2 sind Worte die Simeon aussprach als er Jesus, gerade 40 Tage alt, auf den Armen seiner Eltern sah. In den Versen davor lesen wir, dass Simeon „wartete auf den Trost Israels und der Heilige Geist war mit ihm.“ Wie lange hat Simeon wohl schon gewartet und wie lange hat er wohl darum gebetet, dass der Trost Israels kommt und er ihn erkennen und sehen darf. Wie waren wohl seine Erwartungen an den Trost Israels? Hatte er nicht auch, wie viele damals, einen König erwartet, groß stark und mächtig und dann erkennt er in einem Baby den Retter Israels. Für mich ist diese Begebenheit im Wort Gottes auch eine…

WeiterlesenDezember 2023

November 2023

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:impuls

Liebe Brüder,die Nachfolger von Jesus haben damals gespürt, wie wichtig für Jesus das Gespräch mit seinem Vater war. Direkt nach so einer Gebetszeit, in der sich Jesus immer zurückgezogen hatte, haben sie diese Bitte an ihn herangetragen: „Herr lehre uns beten“. Erst jetzt ist mir dabei der kleine Nebensatz aufgefallen: „…wie auch Johannes seine Jünger lehrte“. In der damaligen Zeit war nicht nur Jesus ein „Rabbi“ der mit seinen Schülern unterwegs war, es gab viele solcher „Schulen“ z.B. Johannes der Täufer, der auch seine Nachfolger hatte und so den Weg für das Kommen des Messias vorbereitet hatte. Und ich denke, die meisten dieser Schüler oder besser – Nachfolger, hatten eine große Sehnsucht und Frage: „Wie komme ich mit dem lebendigen Gott, meinem Schöpfer in Beziehung, in Kontakt?“. Die Jünger und alle gläubigen Juden hatten damals schon…

WeiterlesenNovember 2023

Missionsgebetstag Bretten

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:aktuelles

Herzliche Einladung zum Missionsgebetstagder Frauengebetsbewegung FGB und des Männergebetsbunds MGBSamstag, 14. Oktober 2023ab 10.00 Uhr, Ende gegen 15:30in BrettenNeben viel gemeinsamben Gebet für die Weltmission gibt es interessante Nachrichten, Berichte und Bilder von unseren Gebetspartnern. U. a. werden die Missonare unten von ihrer Arbeit bereichten.• Marion Engstler, Flüchtlingsarbeit, DMG• Heike Upmann, Deutschland, Arbeit unter Migranten, WEC• Martin Heißwolf, Arbeit unter Japanern, DMEingeladen sind alle missionsinteressierten Männer und Frauen.Veranstaltungsort:Christusgemeinde BrettenIm Brückle 775015 BrettenAnmeldungen:Anmeldungen bitte bis 11.10.2023 an MännerGebetsBund e.V.Jakob WiebeTelefon: 0172/8858549 Mail: mgb.deutschland@gmail.com

WeiterlesenMissionsgebetstag Bretten

Oktober 2023

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:impuls

Liebe Brüder,in Jakobus 5,16 schreibt Paulus:“ Bekenne einer dem anderen seine Sünden und betet füreinander, dass ihr gesund werdet. Des Gerechten Gebet vermag viel, wenn es ernstlich ist.“ In Epheser 1,14 - „Welcher ist das Pfand unsers Erbes zu unsrer Erlösung, dass wir sein Eigentum würden zu Lob seiner Herrlichkeit!“ - beschreibt Paulus den Weg, den Jesus für uns gegangen ist, dass wir erlöst wurden zum Lob seiner Herrlichkeit.Wir sind durch Jesu Leiden und Sterben gerecht geworden, haben durch den Heiligen Geist, der in unseren Herzen eine ewige selige Verbindung mit Gott, unserem Vater durch Christus ewige Verbindung erlangt!! In 1. Tim. 5,17 fordert Paulus die Gemeinde in Thessaloniki auf, ohne Unterlass zu beten!! Das Vorrecht, im Gebet das Herz Gottes zu erreichen, mit IHM zu reden, IHN zu verherrlichen, sollte uns anstiften, diese Möglichkeit so oft…

WeiterlesenOktober 2023

September 2023

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:impuls

Liebe Brüder, „Du aber, wenn du betest, geh in deine Kammer, und nachdem du deine Tür geschlossen hast, bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist, und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird es dir vergelten. (Mt. 6,6)“ Ist es nicht wunderbar, dass Gott sich wünscht, dass wir Zeit mit Ihm allein haben. Und diese Zeit nutzen, um mit IHM über alles zu reden. Dass wir Ihn loben, Ihm danken, unsere Freuden, unsere Schwächen und unser Leid bringen. Und vieles mehr. Es heißt in Jak. 5,16b (NGÜ), dass das Gebet eines Menschen, der sich nach Gottes Willen richtet, wirkungsvoll ist und viel zustande bringt. Sind wir denn Menschen, die sich immer nach Gottes Willen richten? In Römer 3, 10 lesen wir, dass da keiner ist, der gerecht ist, auch nicht einer. Somit passt unser Leben doch nicht zu dieser Zusage, dass unser…

WeiterlesenSeptember 2023

August 2023

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:impuls

Liebe Brüder, Ich und der Vater sind eins“, so sagt Jesus in Johannes 10,30. Wenn wir von Jesus beten lernen wollen, dann geht es genau um dieses Einssein, von dem Jesus verspricht, dass unsere Gebete erhört werden. Wie können wir eins werden mit Gott dem Vater? Jesus lehrt uns im Vaterunser: „Geheiligt werde dein Name; dein Reich komme, dein Wille geschehe“. Geheiligt werde dein Name – nichts ist mir wichtiger als du, mein Gott; Dein Reich komme – das ist Weltmission – ich steh dir zur Verfügung, dass Menschen aus allen Nationen sich an dir freuen und dir gerne dienen; Dein Wille geschehe – mein ganzes Leben steht dir zur Verfügung, denn du hast mich lieb und hast für jeden Tag gute Werke vorbereitet (Epheser 2,10). Wenn wir in dieser Haltung beten, dürfen wir gewiss sein,…

WeiterlesenAugust 2023

Juli 2023

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:impuls

In Apg. 4, 23-31 wird uns berichtet, wie Petrus und Johannes vom Hohen Rat zurück kommen mit dem Verbot, die Botschaft von Jesus Christus weiter zu verkündigen. Was nun tun? Wie kann es weiter gehen? Die beiden klagen nicht, schimpfen nicht, nehmen sich keinen Rechtsanwalt. Nein, sondern… Zuerst gehen sie zu ihren Glaubensgeschwistern und berichten. Und dann? Setzen sie sich hin oder knien sich hin und beten einmütig miteinander Sie loben und beten an: Du, Herr, bist der Schöpfer und Herrscher über Himmel und Erde und alle Mächte dieser Welt, auch in dieser Stadt Sie legen alles in Gottes Hand, den Widerstand der Welt, die Not und Bedrängnis: Hilf DU jetzt, zeige DU deine Macht durch Zeichen und Wunder, wir sind hilfl os, können das nicht Und Gott zeigt seine Gegenwart: sie werden neu erfüllt mit…

WeiterlesenJuli 2023

Weltreise im Gebet

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:aktuelles

Im Männergebetsbund sind wir deutschlandweit seither etwa Tausend Männer, die in ihrem täglichen Gebet Teilhaber sind am Bau von Gottes Reich in aller Welt. Die 80 Missionare aus mehr als 20 verschiedenen Werken im kulturüberschreitenden Dienst sind in vier Gruppen eingeteilt. Sie schicken in der Regel dreimal jährlich Gebetsnachrichten. Im monatlichen Gebetsbrief können jeweils 20 Berichte aufgenommen werden.Wie geschieht der Gebetsdienst? In ihrer Zeit mit Gott beten die Männer täglich für ein bis drei  Missionare und deren Anliegen. Wo es möglich ist, treffen sich die Männer zu Gebetsgruppen – meist monatlich – um so gemeinsam für die Missionare zu beten. Das gibt immer eine Weltreise im Gebet.Regional werden Gebetstage geplant, an denen verschiedene Missionare berichten und man sich auf diese Weise persönlich kennenlernen kann. An diesen Tagen wird auch, wie der Name sagt, viel gebetet.Im Gebetsbrief…

WeiterlesenWeltreise im Gebet

Juni 2023

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:impuls

KOMM und bete mit! Wir Brüder des MGB sind eine Gebetsgemeinschaft in den einzelnen Orten, auch über Zoom oder per Telefon. Die Möglichkeit gemeinsam mit unserem großen Gott zu reden ist ein einzigartiges Geschenk. Es ist egal, ob wir uns am Morgen, während des Tages oder am Abend treffen und miteinander für unsere Missionare beten. Jeder bringt andere Erlebnisse, seine Sorgen und Gedanken mit. Ein Bibelwort richtet unser Denken auf Jesus Christus unseren HERRN aus. Und so werden wir stille zum Gebet. Der Blickwinkel wird geöffnet. Aus der Enge in die Weite. Die eigenen Begrenzungen darf ich ablegen. Es ist wie frische Luft.Die Freude der Bruderschaft färbt ab, die Sorgen und der Kummer werden geteilt. Gemeinsam sagen wir es unserem HERRN Jesus Christus. Manchmal setzt ein anderer meine Gedanken fort, erweitert meine Bitte, ergänzt meinen Dank.…

WeiterlesenJuni 2023